* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Reisen zu medizinischen Zwecken

Der sogenannte Medizintourismus erhält in letzter Zeit einen rasanten Aufschwung. Besonders EU-Länder wie die tschechische Republik oder Polen bieten mittleweile regelrechte Wellness-Medizinreisen an. Hauptabnehmer sind Kunden, die aufgrund der günstigeren Preise eine  zahnmedizinische Behandlung in diesen Ländern in Anspruch nehmen wollen. Zuweilen goutieren sogar Krankenkassen diese Praxis indem sie weiterhin die Zuschüsse zahlen, die nur in diesen Ländern, relativ gesehen, mehr der Bahandlungskosten abdecken.

Wurde früher noch deutlich vor "osteuropäischen" Kliniken gewarnt, ist es heute soger bei einer nuklearmedizinischen Behandlung heute üblich in die neueren EU-Mitgliedsstaaten zu reisen.

Allerdings gibt es durchaus Kritik an der Art und Weise der Werbung und die touristische Vereinnahmung besonders bei gewissen Gruppenreisen. Diese Kritik ist vor allem dann berechtigt, wenn auf Kosten der professionellen Behandlung und der höchsten Hygienesxtandards besonders günstige Privatkliniken genutzt werden, die ihre Patienten oft ohne vernünftige Nachsorge aufgenommen werden. Dies ist zum Beispiel von einigen weniger seriösen Augenkliniken in der Türkei der Fall gewesen.

30.8.10 13:02
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung